News2018-01-29T20:35:48+00:00

Servicezeit
Kamine 🔥 sind supergemütlich. Doch Fehler beim Feuern können schnell gefährlich werden - wie bei Oskar Müller aus dem Siegerland. ⬇
... mehr sehen...weniger sehen...

2 Tage alt

Leben retten mit dem Kinderfinder Kreisfeuerwehrinspekteur unterstützt Aufkleber-Aktion Kreis MYK. Kreisfeuerwehrinspekteur Rainer Nell weist auf den sogenannten Kinderfinder hin. Hierbei handelt es sich um ein kleines, gelbes Warndreieck als Aufkleber. „Der Sticker soll Rettungskräfte darauf aufmerksam machen, wo sich das Kinderzimmer befindet und im Falle eines Brandes dafür sorgen, dass Kinder schneller gefunden und gerettet werden können“, erklärt Nell. Kinder gehören bei einem Brand zu den Schwächsten. Sie sind oft so verängstigt, dass sie sich vor den Flammen verstecken und nicht von selbst auf sich aufmerksam machen. „Im Ernstfall zählt jede Sekunde. Deshalb ist es für die Feuerwehr häufig schwer festzustellen, ob und wo sich noch Kinder im Gebäude befinden, wenn ein Haus- oder Wohnungsbrand fortgeschritten ist“, sagt der Kreisfeuerwehrinspekteur. Der Kinderfinder aus reflektierendem Material soll im unteren Drittel außen auf der Kinderzimmertür platziert werden, weil Rauch immer nach oben steigt. Er ist somit für die bei einem Brand auf dem Boden kriechenden Feuerwehrleute leichter zu entdecken. Die Idee zu dem Aufkleber entstand durch eine Gemeinschaftsaktion der GVV-Versicherungen mit der Kölner Feuerwehr. Auch die Provinzial Rheinland Versicherung kooperiert bei diesem Projekt mit dem nordrhein-westfälischen Verband der Feuerwehren. Den Kinderfinder kann man im Internet unter www.der-kinderfinder.de kostenlos bestellen. Bild: Kleines Signal – große Wirkung! Der Kinderfinder kann Leben retten. (Foto: Provinzial Rheinland Versicherung) Pressemeldung Kreisverwaltung Mayen-Koblenz ... mehr sehen...weniger sehen...

1 Woche alt

 

Kommentiere auf Facebook

Warte auf Nachschub, die GVV kommt einfach nicht hinterher mit den Bestellungen.

mehr laden